Wir sind Pleite! Budget richtig kalkulieren



Pleite? - Wie bitte? - Was?


Heute sprechen wir über Geld! Genau genommen über Euer Hochzeitsbudget.

Wie ich finde eines der wichtigsten Themen während Eurer Hochzeitsplanung.


Warum das so ist, wie Ihr Euren Budgetplan schreibt und dazu die richtigen Prioritäten setzt, darum geht es heute.


Los gehts!


Für den Start. Klärt gemeinsam wer zahlt Eure Hochzeit bzw. wer zahlt was?

Zahlt Ihr als Brautpaar alles selbst?

Bekommt Ihr vielleicht von der Familie, von Euren Eltern eine gewisse Summe Geld für Eure Hochzeit geschenkt?

Oder zahlen die Brauteltern vielleicht das Brautkleid?

Es kann aber auch gut möglich sein das die Großeltern Euch das Hochzeitsauto schenken? Damit Ihr richtig kalkulieren könnt, ist es wichtig vorab diese Punkte in Erfahrung zu bringen.


Jetzt wird gerechnet!


Mein großer Tipp an dieser Stelle, benutzt für Euer Hochzeitsbudget eine Excel Tabelle, hier habt Ihr einfach eine bessere Übersicht, als wenn Ihr alles nur auf Papier schreibt.

Außerdem bleibt Euch so auch das hin und her schreiben, wegradieren, durchstreichen und neu rechnen erspart.


Starten wir mit ein paar Fragen die Euch dabei helfen Euer Budget zu finden:

  1. Was habt Ihr für Euer Hochzeitsbudget zur Verfügung?

  2. Was habt Ihr gespart?

  3. Was verdient Ihr monatlich und was könnt Ihr für Eure Hochzeit zur Seite legen?

  4. Wie lange wollt Ihr auf Eure Hochzeit sparen, passen da die zeitlichen Vorstellungen mit dem was Ihr monatlich sparen könnt zusammen?

  5. Und eine ganz wichtige Frage „Was ist es uns überhaupt wert?“


Was seid Ihr bereit für Eure Hochzeit zu investieren, es gibt ja schließlich auch noch ein Leben nach Eurer Hochzeit. Also, selbst wenn Ihr vielleicht 30.000 € zu Verfügung habt, was gibt es da noch, was Ihr Euch leisten möchtet?

Steht demnächst ein Umzug an oder wollt Ihr im Anschluss in die Flitterwochen fliegen?

Schaut das der Rahmen zu euch passt.


Wo liegen Eure Prioritäten ?


Was ist Euch für Euren Hochzeitstag besonders wichtig?

Wollt Ihr ein berauschendes Fest feiern, eine tolle Party wo die ganze Nacht getanzt wird? Dann liegt Eure Priorität wohl mehr beim DJ also wie bei der Hochzeitstorte.


Schreibt Euch zu Beginn am besten alle Dienstleister und Punkte auf die Ihr Euch für Euren Hochzeitstag wünscht, hier könnt Ihr auch gerne erst einmal

„Wünsch dir was spielen“


Was ist im Budget inbegriffen?


Was wollt Ihr für Euren Budgetplan mit einrechnen? Zählt Ihr hier nur den Hochzeitstag und die Feier am Abend mit rein. Oder auch schon die standesamtlich Trauung einen Tag zuvor? Was ist mit dem Polterabend oder Euren Flitterwochen?


Welche Posten fallen aber auch vielleicht weg, weil das Brautkleid von den Brauteltern bezahlt wird. Ihr vielleicht ein Jahr zuvor standesamtlich geheiratet habt und somit eure Ringe schon vorhanden sind.

Money Money


Nun dürft Ihr hinter jedem einzelnen Posten einen Preis schreiben. Gar nicht mal so einfach, was kostet überhaupt was?


Recherchiert und fragt die ersten Dienstleister an um Euch einen Überblick zu verschaffen was in Eurer Region oder in der Ihr heiraten möchtet ein Fotograf, eine Location oder auch ein DJ kostet. Damit Ihr ein Gefühl dafür bekommt was Ihr hinter den einzelne Posten auf Eurem Budgetplan überhaupt eintragen könnt.


Bei diesem Schritt, werden Euch die Prioritäten noch einmal mehr bewusst. Wenn Ihr das Preis Leistungsverhältnis nicht nach vollziehen könnt, dann ist Euch dieser Posten vielleicht gar nicht mehr so wichtig.


Ich kenne das zu gut. - Wir hatten bei der Planung unserer eigenen Hochzeit festgestellt, dass uns ein besonderes Hochzeitsauto doch gar nicht mehr so wichtig ist. Doch dafür die Hochzeitstorte umso mehr. - In der Podcastfolge "Über Geld spricht man nicht" gibt es die ganze Geschichte dazu.


Also überprüft an der Stelle ob sich Eure Prioritäten noch mal verschieben.


Eure Gäste Liste


Wie schon im Blog Beitrag „Die Gästeliste“ erklärt, macht Eure Gäste Liste einen großen Anteil an eurem Hochzeitsbudget aus.


Überlegt Euch in welcher Größe ihr heiraten möchtet und bedenkt das die Kosten pro Person immer mehr ins Gewicht fallen, als die Kosten der einzelnen Dienstleister.


Vielleicht fällt es Euch zu Beginn nicht gleich auf und Ihre habt ein Dienstleister Angebot von 1.800 € vorliegen und denkt Euch wie können wir hier sparen.


Bei der Gästeanzahl wiederum erscheint die Summe für das Essen am Abend als Pauschalpreis mit 100,00 € im vergleich günstiger. Doch vergesst nicht das es nicht beim Essen und bei einem Gast beleibt.


Wenn Ihr ca. 50 Gäste einladet und für jeden Gast am Abend 100,00 € bezahlt liegt Ihr schon bei 5.000 € hinzu kommen dann noch Gastgeschenke, die Hochzeitstorte, der Sektempfang und vieles mehr...


Das soll nun nicht heißen verkleinert Eure Gästeliste. Ich möchte Euch nur ein Bewusstsein dafür geben das die Gästeliste beim erstellen und kalkulieren des Budgetplans oft vergessen wird. Später wird dann an solchen Dingen wie Canapés zum Sektempfang gespart, weil diese dann nicht mehr im Budget liegen, welches eh schon zu weit ausgereizt ist.


Lest dazu gerne den Blog Beitrag ..... "Die Gästeliste - Muss Tante Erna kommen?"

Dort findet Ihr noch ein konkretes Rechenbeispiel.


Einen Puffer einplanen


Plant unbedingt einen Puffer in Euer Hochzeitsbudget mit ein, es können immer noch Kosten dazukommen, die Ihr am Anfang nicht berücksichtiget habt.


Ob es nun noch ein Deko Artikel mehr ist, die CandyBar oder doch noch der Zeremonienmeister für Euren Hochzeitstag, weil Ihr gemerkt habt das Ihr Euren Hochzeitstag stressfrei genießen wollt.


Mit einem Puffer von 10% - 15% habt Ihr immer noch ein wenig mehr Spielraum.

So, nun haben wir wirklich viel über Euer Hochzeitsbudget gesprochen.

Nun liegt es an Euch zu rechnen und Euren eigenen Budgetplan zu erstellen.


Oder geht es doch noch ein wenig einfacher? - Das ganze recherchieren und rechnen ist doch sehr Zeit aufwendig und auch wirklich nicht ganz so romantisch.


Ihr Wünscht Euch ein fertiges Hochzeitsbudget, eine Excel Tabelle die Ihr nur noch auf Eure Wünsche, auf Euer Prioritäten und Euer Budget anpassen müsst?


Einen Budget Guide der noch viel mehr in die Tiefe geht und Euch die ganzen Fragen über Euer Hochzeitsbudget abnimmt?


Dann schaut in meiner E-Book Bibliothek vorbei, dort findet Ihre genau wonach Ihr sucht.


Euren Budget-Guide mit Excel Tabelle zum individuellen anpassen.

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen